Familien- & Erbrecht

Familien- und Erbrecht

I.

Die Betreuung durch einen Anwalt im Familien- und Erbrecht kann bereits vor der Geburt beginnen und muss hierbei noch nicht einmal mit dem Tod des Mandanten enden.

Wir betreuen Sie, beispielsweise in Vaterschaftsanfechtungsverfahren, sämtlichen unterhaltsrechtlichen Angelegenheiten, sorge-, aufenthalts- und umgangsrechtlichen Problematiken, vermögensrechtlichen Auseinandersetzungen (Zugewinn) und verfolgen zielstrebig und schnellstmöglich Ihr Scheidungsverfahren einschließlich des im Regelfall mit der Scheidung verbunden Rentenausgleiches (Versorgungsausgleich). 

Hierbei werden auch Randproblematiken wie die Zuweisung der ehelichen Wohnung, Hausrataufteilung, Annahme des Geburtsnamens, Auseinandersetzung mit dem Jugendamt, des Vermieters und/oder dritten Personen in der Regel mitverfolgt und Sie darauf vorbereitet, Fallstricke zu erkennen, um diese zu vermeiden.

Gerade im Falle einer Scheidung hat man bereits mindestens eine Fehlentscheidung in seinem Leben getroffen. Gerade hier gilt es weitere Fehler von vornherein zu vermeiden bzw. solchen entgegen zu wirken. Auch hier ist von Anfang an so frühzeitig wie möglich der anwaltliche Rat eines Spezialisten gefragt.

II.

Auch im Bereich des Erbrechts sollten Sie zu Lebzeiten Ihre vermögensrechtlichen Dinge regeln, um für Ihre Erben nach dem Tod dem Grunde nach vermeidbare Auseinandersetzungen zu verhindern. 

Nicht selten musste der über Jahrzehnte aufgebaute Familienbetrieb schließen bzw. zerteilt werden, weil sich die Erben restlos zerstritten und/oder die steuerlichen Belastungen durch die Erbfolge zu groß waren. 

So sind meistens auch erbschaftssteuerrechtliche Problematiken vor dem letztlich Unvermeidlichen zu berücksichtigen. Auch hier können wir Ihnen helfen, indem wir Sie rechtzeitig beraten im Bereich Testamentserstellung, Vermächtnis, Betriebsnachfolge, aber auch in den Gebieten Nachlassverwaltung und aller über den Tod hinausgehenden rechtlichen Belange.